Composite Solutions


On parle français
031 688 40 40
info@compositesolutions.ch

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Composite Solutions AG und ihren Kunden in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung. Jegliche von unseren Geschäftsbedingungen abweichenden Bedingungen werden nicht anerkannt, es sei denn, Composite Solutions AG hat diesen im Einzelfall ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Bei Übersetzungen dieser AGB in andere Sprachen gilt in Zweifelsfällen immer die deutsche Version.

Zustandekommen des Vertrages

Alle Angebote der Composite Solutions AG sind freibleibend und können jederzeit geändert werden, wenn sie von Composite Solutions AG nicht ausdrücklich als verbindlich erklärt wurden. Ein Vetrag kommt nur zustande, wenn dies mit einer schriftlichen Auftragsbestätigung erklärt wurde oder wenn bestellte Ware ausgeliefert wird. Mündliche Abmachungen bedürfen einer schriftlichen Bestätigung, um Gültigkeit zu erlangen. Composite Solutions AG behält sich das Recht vor, Fehler (wie Schreibfehler, Berechnungsfehler) nachträglich zu korrigieren.

Warenlieferung

Von Composite Solutions AG angegeben Lieferfristen werden nach bestem Wissen angegeben, bleiben aber unverbindlich. Für Waren, die Composite Solutions AG am Lager hat, beträgt die Lieferfrist normalerweise 2-3 Tage. Im Falle von höherer Gewalt, Streiks, Lock-outs oder Lieferverzögerungen unserer Lieferanten ausserhalb unseres Einflussbereichs wird die Composite Solutions AG vor jeder Haftung entbunden, auch wenn ein Termin von uns explizit bestätigt wurde. Composite Solutions AG kann Waren in mehreren Teilen liefern und verrechnen. Die Frachtkosten der Erstlieferung trägt immer der Kunde, bei weiteren Teillieferungen können auch diese Frachtkosten dem Kunden verrechnet werden, wenn ihm dies unmittelbar nach Bestelleingang mitgeteilt worde ist.

Leistungen in Form von Beratung, Projektmanagement und sonstigen Tätigkeiten

Composite Solutions AG berät den Kunden nach bestem Wissen und Gewissen. Composite Solutions AG kann jedoch keine Verantwortung für die Arbeiten Dritter übernehmen. Gutachten, Stellungnahmen und dergleichen gelten erst mit ihrer rechtsgültigen Unterschrift als verbindlich. Nachträgliche Änderungen eines Leistungsinhaltes können Anpassungen des vereinbaren Honorars zur Folge haben.

Kunden haben ohne besondere Aufforderung rechtzeitig alle für eine ordentliche Erbringung der Leistung erforderlichen Unterlagen und Informationen zur Verfügung zu stellen. Composite Solutions AG darf davon ausgehen, dass diese Unterlagen und Informationen richtig und vollständig sind.

Gefahrübergang

Die Gefahr von unbeabsichtiger Zerstörung oder Beschädigung der Waren gehen beim Versenden der Ware an die mit dem Transport beauftragte Firma über. Mit der Entgegennahme der Waren geht diese Gefahr an den Kunden über.

Preise

Es gelten die bei Bestelleingang veröffentlichten Preise. Bei offensichtlichen Schreib-, Druck- und/oder Rechenfehlern sind nachträgliche Preisanpassungen vorbehalten. Alle Preise sind in CHF und beinhalten geeignete Verpackung zur Lieferung. In den Preisen nicht eingeschlossen sind gesetzliche Mehrwertsteuer, Fracht und Versicherung. Composite Solutions AG behält sich das Recht vor, auf Grund von veränderter Kostensituation ihre Preise anzupassen, falls mehr als 1 Monat seit der Bestellung vergangen sind.

Versandkosten

Die Lieferung erfolgt zu den jeweils ausgewiesenen Versandkosten einem von Composite Solutions AG als geeignet angesehenen Transportunternehmen. Kosten für abweichende Lieferwünsche des Kunden werden separat verrechnet. Gefahrenguttransporte von Waren in grösseren Mengen können mit teilweise erheblichen Mehrkosten verbunden sein.

Zölle

Bei Warenlieferungen in Länder ausserhalb der Schweiz können Einfuhrabgaben anfallen. Diese hat der Kunde zu tragen hat. Der Kunde ist für die ordnungsgemässe Abfuhr der notwendigen Zölle und Gebühren verantwortlich. Einfuhrabgaben sind keine Versandkosten.

Zahlungsbedingungen

Der Kunde erhält mit der Lieferung eine Rechnung, welche innerhalb von 20 Tagen ohne Abzüge zu begleichen ist. Alle unberechtigten Abzüge werden nachbelastet, es sei denn, Composite Solutions AG hat andere Zahlungskonditionen schriftlich bestätigt. Spezialanfertigungen und Ware, die nicht im normalen Produktesortiment der Composite Solutions AG ist, wird grundsätzlich gegen Vorauskasse geliefert.

Vertrags- und Rechnungswährung ist CHF. Jegliche Preisangaben in anderen Währungen auf unseren Webseiten und in Katalogen gelten ausschliesslich als Richtpreise.

Composite Solutions AG behält sich das Recht vor, für Kunden oder Aufträge Lieferungen gegen Vorauskasse bis zur Höhe des Auftragswerts, gegen Nachnahme oder gegen eine Bankgarantie auszuführen. Kunden, welche Ausstände über ein individuell definiertes Kreditlimit haben, werden, auch für unerledigte laufende Lieferungen, ausschliesslich gegen Vorauskasse beliefert. Bestehende Veträge bleiben auch in diesem Falle gültig. Bei der Zahlung anfallende Spesen sind vom Kunden zu tragen.

Verzug, Mahnkosten

Für nach Verzugseintritt entstandene Mahnkosten wird eine Mahnkostenpauschale in Höhe von CHF 10.00 berechnet, sofern nicht nachgewiesen wird, dass diese Aufwendungen nicht oder wesentlich niedriger entstanden sind. Zuzüglich kann ein Zins von 8% p.A. ab Verzugseintritt verrechnet werden. Falls Composite Solutions AG durch einen Zahlungsverzug nachweislich höhere Kosten entstanden sind, können diese zusätzlich verrechnet werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere hinsichtlich der Durchsetzung der Forderung durch ein Inkassobüro oder einen Rechtsanwalt, bleiben unberührt.

Composite Solutions AG ist berechtigt, im Falle eines Verzugs den betreffenden Vertrag einseitig zu kündigen.

Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Waren bleiben bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem Vertrag Eigentum von Composite Solutions AG. Bei Zahlungsverzug ist Composite Solutions AG berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Kaufsache zurückzufordern.

Widerruf

Composite Solutions AG behält sich vor, auch nach Vertragsabschluss eine Bonitätsprüfung durchzuführen und bei negativem Ergebnis vom Vertrag zurückzutreten.

Für den Fall, dass ein Lieferant trotz vertraglicher Verpflichtung die bestellte Ware nicht mehr liefert und dies zu einem von Composite Solutions AG unverschuldeten, nicht nur vorübergehenden Leistungshindernis führt, ist Composite Solutions AG zum Rücktritt berechtigt. Im Falle des Rücktrittes wird der Kunde unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert und bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstattet.

Der Kunde kann ungebrauche Ware in Originalverpackung bis zwei Wochen nach Erhalt der Lieferung zurücksenden, allerdings nur nach vorheriger Absprache mit Composite Solutions AG. Die Kosten der Rücksendung trägt der Kunde, es sei denn, die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten. Der Kunde trägt die Beweislast für die Absendung der zurückzusendenden Waren. Bereits bezahlte Beträge werden dem Kunden nur gutgeschrieben oder zurückvergütet, wenn er keine anderweitigen Ausstände bei Composite Solutions AG hat. Angebrauchte Ware, zugeschnittene Fasern und Spezialanfertigungen sind von diesem Rückgaberecht ausgeschlossen. Ebenfalls ausgeschlossen ist das Widerrufsrecht bei Veträgen über Beratungs- und Projektmanagementfunktionen.

Der Kunde hat die ihm gelieferte Ware unverzüglich nach Erhalt auf Transportschäden zu prüfen und gegebenenfalls Composite Solutions AG und die zuständige Transportfirma zu informieren.

Aufrechnung

Die Aufrechnung ist nur zulässig, wenn die Forderung des Kunden durch Composite Solutions AG anerkannt oder rechtskräftig festgestellt ist.

Zurückbehaltungsrecht

Ein Zurückbehaltungsrecht besteht nur, wenn Gegenanspruch des Kunden auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

Gewährleistung, Haftung

Sind die gelieferten Waren im Zeitpunkt des Gefahrübergangs mangelhaft, wird Composite Solutions AG für die Beseitigung des Mangels oder Ersatzlieferung sorgen. Bei Fehlschlagen der Nachbesserung oder Ersatzlieferung kann der Kunde Herabsetzung der Vergütung oder nach Wahl Rückgängigmachung des Vertrages verlangen.

Composite Solutions AG kann nicht für weitergehende Schäden haftbar gemacht werden, insbesondere nicht für entgangenen Profit oder andere finanzielle Verluste des Kunden. Dies gilt sowohl für die Firma Composite Solutions AG, als auch für deren Angestellte, Vertreter und Agenten.

Unsere Haftung für eigenes Verschulden, sowie das unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und das Fehlen zugesicherter Eigenschaften. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Bei Beratungs- und Projektmanagementfunktion der Composite Solutions AG ist die Haftung, soweit gesetzlich zulässig, auf das Doppelte des Honorars für den betroffenen Auftrag beschränkt.

Schutz- und Nutzungsrechte

Ein Hinweis auf die bestehende Kundenbeziehung, insbesondere im Rahmen der Werbung oder als Referenz ist nur bei gegenseitigem Einverständnis gestattet.

Datenschutz

Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden unter Beachtung der geltenden Bestimmungen gespeichert und bei der Bestellabwicklung gegebenenfalls an verbundene Unternehmen sowie Dritte zur Bestellabwicklung, Systembetreuung und Kontrolle eingeschaltete Unternehmen weitergegeben.

Salomonische Klausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinden Geschäftsbedingungen ungültig oder unwirksam, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Eine entsprechend ungültige Bestimmung wird durch eine Klausel ersetzt, die möglichst nahe an der Absicht der ungültigen Bestimmung liegt.

Anwendbares Recht

Es gelten die Bestimmungen des schweizerischen Rechtes, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder ins Ausland geliefert wird.

Gerichtsstand

Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit Ihrer Bestellung ist Bern. Composite Solutions AG ist berechtigt, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu klagen.

Version vom 19.11.2007